JobRad Premiumfachhändler

Wir sind JobRad Premiumfachhändler

Geld sparen mit Fahrradleasing. So geht’s:

Informieren Sie ihren Arbeitgeber über das Fahrradleasing.

Profitieren Sie durch das Leasen von Fahrrädern oder E-Bikesund sparen Sie bis zu 40 Prozent. Das rechnet sich vor allem bei teuren Rädern ab 1.000 Euro. Zahlen Sie Ihr JobRad einfach über die Gehaltsumwandlung in monatlich überschaubaren Raten ab.

Mit der 1%-Regelung können Sie das JobRad selbstverständlich auch privat nutzen. Der Vorteil: Fahren Sie wann immer Sie wollen. Es ist so einfach etwas für seine Fitness zu tun und gleichzeitig die Umwelt zu schonen. Sprechen Sie mit Ihrem Arbeitgeber über Ihren Wunsch ein Fahrrad oder ein E-Bike zu leasen.


Holen Sie sich Ihr Wunschrad zu unkomplizierten monatlichen Raten!

Radfahren bietet viele Vorteile:

  • Radfahren fördert die Gesundheit, es macht Spaß und hält fit
  • Keine Parkplatzprobleme
  • Mit elektrischen Schub auch bei Gegenwind schweißfrei unterwegs
  • Das Fahrrad ist auf kurzen Stadtstrecken das schnellste Verkehrsmittel
  • Als Dienstfahrrad finanziert, winken Ersparnisse bis zu 40 Prozent
  • Gerade in der Stadt lassen sich Staus und die zeitraubende Suche nach einem Parkplatz vermeiden
  • In Kombination mit öffentlichen Verkehrsmitteln auch auf längeren Strecken eine ernstzunehmende Alternative zum Auto – gerade im Berufsverkehr
  • Aktiver Beitrag zu Umweltschutz und Verkehrsverbesserung
  • Geringere Parkplatzkosten

Arbeitgeber leasen Dienstfahrräder

Arbeitgeber können ihren Mitarbeitern auch ein Dienstfahrrad überlassen, das durch Gehaltsumwandlung finanziert wird. Das Leasen von einem Fahrrad entspricht der gängigen Praxis der Barlohnumwandlung wie bei Dienstwagen. Dabei verzichtet der Mitarbeiter auf einen Teil seines Bruttogehalts in bar und erhält dafür als Sachlohn das Fahrrad. Geändert wird diese Barlohnumwandlung im Arbeitsvertrag. Für die private Nutzung muss der Mitarbeiter diesen sogenannten geldwerten Vorteil mit der 1-Prozent-Regel versteuern. Weil sich für Arbeitnehmer und Arbeitgeber gleichermaßen das zu versteuernde Einkommen mindert, spart der Arbeitgeber auch bei den Lohnnebenkosten.

 


JobRad für Auszubildende

Im Wettbewerb um qualifizierten Nachwuchs und die Fachkräfte von morgen bietet das Leasing von Rädern Unternehmen neben dem enormem Sparpotential auch eine interessante Möglichkeit, positiv auf sich aufmerksam zu machen und gleichzeitig junge Nachwuchskräfte für sich zu gewinnen.

Auf dem Ausbildungsmarkt wird die Mobilität der Auszubildenden heutzutage zwar immer mehr gefordert, aber bisher noch kaum gefördert.

Das E-Bike Plus zum Gehalt

Mit einer Kombination aus Leasingvertrag und Gehaltsumwandlung können Unternehmen jungen Menschen, die sich oft noch kein Auto leisten können, einen großen Mehrwert zum kleinen Gehalt anbieten. Für viele junge Menschen ohne eigenes Auto sind E-Bikes somit eine attraktive Mobilitätsalternative.

Das Dienstfahrrrad für Auszubildende.

Möglich macht das seit Ende 2012 die steuerliche Gleichstellung von Diensträdern und Dienstwagen anhand der E-Bikes lediglich mit 1% des Listenpreises versteuert werden müssen. Besonders für Azubis, deren Gehalt sich unter 964 Euro beläuft, bietet sich enormes Sparpotential.

Bei einer Vertragslaufzeit von 36 Monaten und Übernahme der Leasingrate durch den Arbeitgeber, zahlt ein Azubi pro Monat lediglich weniger als 5 Euro für ein Pedelec im Wert von 2.499 Euro. Der Clou: Das E-Bike für die Auszubildenden darf auch privat genutzt werden.


Auch für Selbstständige und Freiberufler die richtige Wahl

Bewahren Sie sich auch als Selbstständiger Ihre Flexibilität und profitieren Sie vom JobRad Leasing. Allerdings sind bei einem Selbstständigen vorab steuerliche Aspekte zu beachten. Nutzen Sie das Fahrrad mit mehr als 50 Prozent für betriebliche Fahrten wird das Rad zum Betriebsvermögen. Dazu zählen auch die Fahrten zur Arbeit, zum Kunden oder zu Behörden. Der Vorteil ist, das laufende Kosten für beispielsweise die monatliche Leasingrate, Instandhaltung und Versicherung als Betriebsausgaben gelten und somit den zu versteuernden Gewinn mindern. Für die private Nutzung gilt auch bei Selbstständigen die 1%-Regel, wobei diese dann als fiktive Betriebseinnahme erfasst wird.

  • Fahrradleasing ermöglicht die Anschaffung hochwertiger Fahrräder und
  • E-Bikes ohne Investitionen/Anzahlung
  • Durch das Leasen wird Ihre Liquidität geschont
  • Finanzierung außerhalb der Bilanz
  • Planbare fixe Betriebsausgaben
  • Innovationen sind schneller verfügbar (z.B. Pedelecs)
  • Hersteller- und Modellunabhängikeit
  • Über die 1 %-Regelung für Fahrräder und E-Bikes ist auch die private Nutzung steuersparend über die Firma möglich
  • Imagegewinn durch ökonomische und ökologische Fahrzeugwahl
  • Monatliche Nettoleasingrate gilt als Betriebsausgabe

Service & Wartung

Neben den umfangreichen Garantie- und Gewährleistungsbedingungen der Hersteller bieten wir Ihnen ein maßgeschneidertes Wartungspaket. Sprechen Sie uns gerne darauf an.

Wir sorgen für einwandfreie Technik

Wir führen schnell und fachgerecht alle Wartungen und Inspektionen durch und behebt ggf. aufgetretene Schäden. Sollten die Reparaturen im Rahmen des Versicherungs- oder Garantieschutzes liegen, so entstehen Ihnen selbstverständlich keinerlei Kosten. Dies gilt z.B. für Konstruktions- und Materialfehler, defekte Akkus…… Zusammen mit uns sind Sie jederzeit sorglos mobil. Wir schneidern Ihnen ein individuelles Wartungspaket nach Maß.

JobRad bestellen

  • Fragen Sie ihren Arbeitgeber nach einem Jobrad
  • Kommen Sie uns im Laden besuchen
  • Testen Sie die Fahrräder welche für Sie in Frage kommen
  • Wir erstellen Ihnen ihr individuelles Angebot
  • Bestellen Sie ihr JobRad ganz bequem bei uns im Laden

Sie haben noch Fragen?

Wir beraten Sie gerne in unseren Öffnungszeiten.